Was ist Lomi Lomi Nui?

LOMI ist der Hawaiianische Ausdruck für Massage.

Er bedeutet „drücken, kneten, reiben“ sowie „arbeiten am Innen und Außen“. Wenn in der Hawaiianischen Sprache ein Wort verdoppelt wird, verstärkt sich seine Bedeutung um ein Vielfaches. Das doppelte Lomi unterstreicht daher die Intensität und Qualität der Massage. NUI bedeutet „wichtig, einzigartig groß“ LOMI LOMI NUI bezeichnet also eine Behandlung, die einzigartiges Wohlbehagen vermittelt sowohl Innen als auch Außen.

Die LOMI LOMI NUI basiert auf einer natürlichen Behandlung des menschlichen Organismus und ist eine ganzheitliche Behandlungsform im wahrsten Sinne des Wortes. Der Gast wird mit viel Öl behandelt. Die Lomi hat niemals nur zum Ziel, verspannte Muskeln zu lockern, sondern spricht den ganzen Menschen an, indem sie die Verspannungen oder Blockaden in seinem Innersten auflöst und die Psyche des Menschen auf natürliche und sanfte Weise mitbehandelt. In diesem gelösten Zustand kehrt so etwas wie eine ursprüngliche Wahrnehmung zurück, die für viele bereits jenseits dessen liegt, was sie sich vorstellen können.

Unsere Vorstellung davon, was sein kann und was nie sein kann, verbaut uns nicht selten den Weg zum Glück und diese Barrieren gilt es zu überwinden.

Lomi Lomi Nui ist eine Mischung aus Ritual, Tanz und Körperarbeit, die früher nur von Priestern und Priesterinnen auf Hawaii im Tempel praktiziert wurde. Deshalb wird diese Massage auch als „Tempelmassage“ bezeichnet, die über Stunden dauern konnte und bei hochrangigen Persönlichkeiten zur Entscheidungsfindung zum Wohl der Gesellschaft beigetragen hat.

Lomi Lomi Nui steht für alt-hawaiianische Körperarbeit und wurde von den Kahuna-Schamanen gelehrt und überliefert. Lomi Lomi Nui basiert auf der Huna Philosophie des Lebens. Die Philosophie der liebevollen Kraft und kraftvollen Liebe, sowie Tanz und Gesang, werden als Fundamente und Verstärker der Körperarbeit unterrichtet.

Die hawaiianische Tradition geht von der Vorstellung aus, dass in jedem von uns das Wissen von vollständiger Gesundheit und Wohlgefühl inne wohnt. Durch Lomi Lomi soll dies wieder ans Licht kommen, denn dieses Wissen schläft nur. Spannungen, Stress und Energieblockaden erschweren den freien Zugang zu diesem Wissen. In der hawaiianischen Tradition kommt Krankheit aus einem Zustand immenser Verspannung, Gesundheit hingegen ist frei fließende Energie.

Bei Lomi Lomi Nui übernehmen vor allem die Unterarme die tiefenwirksame Entspannung des Körpers. Im Takt von hawaiianischer Musik streichen sie sogar über vernachlässigte Stellen wie Achselhöhlen und Handgelenke, Kniekehlen und Fussinnenseiten. Das Dehnen und Lockern erfolgt mit kunstvollen Bewegungen und Art von Massagetechnik kann zu einem veränderten, besseren Körperbewußtsein und zu Harmonisierung des Energieflusses führen. Das therapeutische Lomi Lomi hilft bei körperlichen Störungen sowie psychischem Ungleichgewicht; ausgeübt mit Hilfe von sanftem Druck und warmen Öl.

Zu sanfter Musik wird zuerst die ganze Körperrückseite je nach Bedürfnis sanft, von bis tief und langsam bis schnell massiert. Besondere Aufmerksamkeit erfährt der Rücken, da sich dort laut hawaiianischer Tradition der Sitz der Zukunft befindet. Im Bauchraum sitzt die Vergangenheit. Dort sind Emotionen, Erinnerungen, Verletzungen gespeichert und werden sanft gelöst.